Danke an die mehr-als-menschliche Welt!

.

Danke an all die Pflanzen, Tiere, Wolken, Steine, Gewässer, Berge, Erden, Winde, Landschaften…!

.

Durch euch, mit euch, für euch!

“Doch die Welt ist keineswegs ein Problem, das es zu lösen gilt, sondern ein lebendes Wesen, zu dem auch wir gehören.

Sie ist ein Teil unserer selbst, und wir sind ein Teil ihrer leidenden Ganzheit.

Solange wir nicht unserer Vorstellung von der Abgetrenntheit auf den Grund gehen, kann es keine Heilung geben.

Und der tiefste Teil unserer Abgetrenntheit von der Schöpfung besteht darin, dass wir ihre heilige Natur vergessen haben, die auch unsere eigene heilige Natur ist.”

Llewellyn Vaughan-Lee

Unsere menschlichen Lehrer*innen und Mentor*innen haben unsere Arbeit inspiriert und beeinflusst

Chogyal Rinpoche / Tenzin Wangyal Rinpoche / 17. Karmapa Thaye Dorje / 14. Sharmapa / Jon Kabat-Zinn / Kristin Neff / Christopher Germer / Paul Gilbert / Pema Chödrön / Jack Kornfield / Thich Nath Hanh / Lawrence Heller / Dolores LaChapelle / Joanna Macy / Peter Levine / Gabor Mate / Robin Wall Kimmerer / Meredith Little / Bill Plotkin / Svenja Zuther / Wolfgang Knöbel / Julie Langhorne / Elke Loepthien-Gerwert u.v..m.

Katharina Voigt 

Mentorin für Naturverbindung und naturverbundene Spiritualität.

  • durch Achtsamkeitspraxis zu mehr Naturverbindung. Die Wertschätzung alles Lebendigen, das ganzheitliche Erfahren von Lebendigkeit und die Integration unserer Sterblichkeit in das bunte Rad des Lebens.
  • 1999 Begegnung mit dem tibetischen Buddhismus. Chogyal Rinpoche und Tenzin Wangyal Rinpoche sind meine bedeutendsten Lehrer.
  • Darüber hinaus sind in meinem Leben die Pflanzen meine wichtigsten Verbündeten und Lehrenden.
  • Abschluss als Diplom-Kauffrau, anschließend im Einzelhandel und in der Kommunikationsbranche über 15 Jahre lang Teams geführt. Die Werkzeuge des Circlewise Leadership sowie verschiedene Ausbildungen im Bereich Naturverbindung und Pflanzenwissen ergänzen meinen Werkzeugkasten.
  • Seit 2017 selbstständig und leite in verschiedenen Wildnisschulen mit den Schwerpunkten Naturverbindung, Achtsamkeit und Mentoring tätig, zb bei Wildnispädagogik-Ausbildungen oder mehrtägige Familienfreizeiten. Zudem Begleitung von Menschen bei ihren Prozessen anhand von 1:1-Mentoring.
  • Auseinandersetzung mit  mit der Entwicklung der menschlichen Spezies und unseres Körpers, insb. unseres Nervensystems und Gehirns. Arbeit mit Embodiment (Verkörperung) anhand verschiedener Techniken und Methoden (z.B ZRM). Derzeit mache ich eine Ausbildung in Somatic Experiencing.

Utiseta – erweitertes Netzwerk

Die Utiseta-Projekte setze ich gemeinsam mit vielen anderen Menschen um, meinen Co-Lehrer*innen, Helfer*innen und weiteren Menschen im Hintergrund.

Die mehr-als-menschliche Welt ist der bedeutsamste und unterstützendste Teil unserer Arbeit.

“Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben:

entweder so, als wäre nichts ein Wunder,

oder so, als wäre alles ein Wunder.

Ich glaube an Letzteres.”

Albert Einstein

Netzwerk

Wildnisschule Weltenwandler – an verschiedenen wundervollen Plätzen im Taunus eröffnet die Wildnisschule Weltenwandler natürliche Lern-Räume rund um die Themen Naturverbindung, Wildnispädagogik, Visionssuche, Übergangsrituale, Survival, Wildpflanzen etc.

Circlewise – das Institut für Verbindungskultur bietet Kurse, Workshops und Weiterbildungen rund um die Themen Naturverbindung, Trauern, Rituale, Gemeinschaft etc. an. Wir sind Teil des Circlewise Netzwerks und bietet gemeinsam Seminare und Kurse an.

Svenja Zuther – Natur Bewusst Sein. Svenja Zuther ist tief verbunden mit den Pflanzen und gibt ihr Wissen über Mythologie, Heilkunde und Zauberhaft der Pflanzen auf eine wundervolle selbstermächtigende Art weiter.

Deep Adaptation / Tiefe Anpassung – Wie können wir kollektive Resilienz in Zeiten von globalen Krisen und Konflikten entwickeln, um für den Kollaps das Miteinander zu kultivieren?

Somatic Experiencing – eine körperorientierte Methode zur Integration von traumatischem Stress

Schools of Lost Borders – Übergangsrituale für eine moderne Kultur

Tracking School Namibia – Spurenlesen lernen bei einer der ältesten Spurenleser-Gemeinschaften unseres Planeten: die Juo/hansi im nord-östlichen Teil der Kalahari haben eine eigene Tracking School eröffnet

Permakultur – Permakultur ist eine Kultur und eine Sammlung von Tools und Medthoden, in der nachhaltige Lebensformen und Lebensräume unterstützt, entworfen und aufgebaut werden.

Decolonial Futures  – ein Kollektiv aus Künstler*innen und Forscher*innen. Sie gestalten Experimente, um die kolonialen Anteile  in uns und in unseren Beziehungen zu erkennen und umzuwandeln.

Bücher

Eine Auswahl einiger Bücher, die wir empfehlen:

Robin Wall Kimmerer – Geflochtenes Süßgras

Bill Plotkin –  Natur und Menschenseele

Joanna Macy – Für das Leben, ohne Warum

David Abrams – Im Bann der mehr als menschlichen Natur

Andreas Weber – Indigenialität

Pegi Eyers – Ancient Spirit Rising

Joscha Grolms – Tierspuren Europas

Thich Nath Than – Liebesbrief an die Erde

Pema Chödrön – das Unwillkommene willkommen heißen

Tara Brach – Mit dem Herzen eines Buddhas

Daniel Siegel – Das achtsame Gehirn

Paul Gilbert – Mitgefühl

Kristin Neff – Selbstmitgefühl

Peter Levine – Sprache ohne Worte