Danke an die mehr-als-menschliche Welt!

.

Danke an all die Pflanzen, Tiere, Wolken, Steine, Gewässer, Berge, Erden, Winde, Landschaften…!

.

Durch euch, mit euch, für euch!

Katharina Voigt 

Source für die utiseta-Projekte, Mentorin für Naturverbindung und naturverbundene Spiritualität

weiß, ihr/sie, neurodivers, auf dem Weg sich ihrer Sozialisierung und Privilegien bewusster zu werden

  • voller Sehnsucht nach einer naturverbundenen, regenerativen, geerdeten, zeitgemäßen Spiritualität
  • und daher beschäftigt damit, ihren Weg und ihren Beitrag zu mehr Verbindung inmitten unserer  kolonialisierten, kapitalistischen und patriachialen Kultur zu finden
  • 1999 Begegnung mit dem tibetischen Buddhismus. Chogyal Rinpoche und Tenzin Wangyal Rinpoche sind meine bedeutendsten Lehrer
  • Achtsamkeitspraxis und tiefe Naturverbindung, ganzheitliche Integration und Erfahrung von Lebendigkeit und Sterblichkeit
  • Pflanzen als wichtigste Verbündete und Lehrende
  • Studien-Abschluss als Diplom-Kauffrau, anschließend Führungskraft im Einzelhandel und in der Kommunikationsbranche, Circlewise Connective Community Design & Facilitation sowie verschiedene Ausbildungen im Bereich Naturverbindung und Pflanzenwissen
  • Arbeit mit Embodiment (Verkörperung) anhand verschiedener Techniken und Methoden (z.B ZRM). Derzeit Ausbildung in Somatic Experiencing und  Energetic Mastery
  • Seit 2014 selbstständig, leitet für verschiedene Institutionen Kurse, Workshops und Ausbildungen mit den Schwerpunkten Naturverbindung, Selbstmitgefühl, Ritualarbeit, Trauern, Achtsamkeit. Zudem Begleitung von Menschen bei ihren Prozessen anhand von 1:1-Mentoring
  • Lehrauftrag der Ruhr Universität Bochum für den Bereich “Naturkulturpädagogik und dekoloniale Psychologie”

Ausbildungen:

  • 1998-2002 Studium Betriebswirtschaftslehre Bonn mit Abschluss Diplom Kauffrau
  • 2004 Tauchlehrerin (Dive Master & Instructor), Malediven
  • 2014 Wildnispädagogik 1, Wildnistraining
  • 2015 Wildnispädagogik 2, Wildnistraining
  • 2015 Basisausbildung Heilpflanzenkunde, Hildegard Kita
  • 2016-2019 Repa Programe, Chogyal Rinpoche, Nepal & Deutschland
  • 2018-2019 Leadership Training, Circlewise
  • 2018-2023 Connective Community Design and Facilitation, Circlewise
  • 2019 ZRM (Zürcher Ressourcen Management) – Grundausbildung, Bonn
  • 2020-2023 Naturverbundene Ritualarbeit, Circlewise
  • 2021- 2023 Spirituelle Pflanzenheilkunde, Svenja Zuther
  • 2022-2024 Somatic Experiencing Training, Zist, Penzberg
  • 2023-2025 Elements in Energetic Mastery, Lynda Cesara, USA

Utiseta – erweitertes Netzwerk

Die Utiseta-Projekte setze ich gemeinsam mit vielen anderen Menschen um, meinen Co-Lehrer*innen, Helfer*innen und weiteren Menschen im Hintergrund.

Die mehr-als-menschliche Welt ist der bedeutsamste und unterstützendste Teil unserer Arbeit. Dafür möchte ich ihr danken!

Utiseta – Werte

Wir möchten dazu beitragen Ungerechtigkeiten und Unterdrückung in uns selber und in unserer Kultur zu erforschen und sichtbarer zu machen, sowie Räume zu gestalten, in denen diese angesprochen und aufgearbeitet werden könne. Wir bemühen uns, uns mit den Themen Ausbeutung von Ökosystemen und marginalisierten Menschengruppen, Dekolonalisierung, Rassismus, kulturelle Aneignung sowie einem möglichen Kollaps unserer Ökosysteme und Kultur auseinanderzusetzen, mit dem Wissen, dass wir selber noch viel zu lernen haben. Diese Themen und Perspektiven finden sich wieder in unseren Veranstaltungen.

Daher möchten wir ermöglichen, dass Menschen die aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität auch heute immer noch alltäglich Diskriminierung erfahren, sich in unseren Veranstaltungen nicht nur sicherer, willkommen und ermächtigt fühlen können, sondern auch einen erleichterten Zugang zu unseren Angeboten haben. Als eine Geste für Reparation und einen kleinen Beitrag zu einer dringend notwendigen kollektiven Wiedergutmachung haben wir uns deshalb entschieden, unseren Spielraum für Rabatte und Vergünstigungen vollständig Personen zur Verfügung zu stellen, die historisch und aktuell am stärksten diskriminierten Bevölkerungsgruppen angehören, wie BiPoC und  LGBTQ+*.

“Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben:

entweder so, als wäre nichts ein Wunder,

oder so, als wäre alles ein Wunder.

Ich glaube an Letzteres.”

Albert Einstein

Netzwerk

Circlewise – das Institut für Verbindungskultur bietet Kurse, Workshops und Weiterbildungen rund um die Themen Naturverbindung, Trauern, Rituale, Gemeinschaft etc. an. Wir sind Teil des Circlewise Netzwerks und bietet gemeinsam Seminare und Kurse an.

Wildnisschule Weltenwandler – an verschiedenen wundervollen Plätzen im Taunus eröffnet die Wildnisschule Weltenwandler natürliche Lern-Räume rund um die Themen Naturverbindung, Wildnispädagogik, Visionssuche, Übergangsrituale, Survival, Wildpflanzen etc.

Wandlungsräume – Seminare für Persönlichkeitsentwicklung und Verbindungskultur. Magdalena und Nela sind Frauen voller Herz, Gestalttherapeutinnen und Heldenreiseleiterinnen. Sie entwickeln und halten Räume mit viel Potential für Entwicklung. Gemeinsam mit den Wandlungsräumen veranstalten wir Workshops “Trauern in Gemeinschaft”.

Decolonial Futures  – ein Kollektiv aus Künstler*innen und Forscher*innen. Sie gestalten Experimente, um die kolonialen Anteile  in uns und in unseren Beziehungen zu erkennen und umzuwandeln.

Svenja Zuther – Natur Bewusst Sein. Svenja Zuther ist tief verbunden mit den Pflanzen und gibt ihr Wissen über Mythologie, Heilkunde und Zauberkraft der Pflanzen auf eine wundervolle selbstermächtigende Art weiter.

Deep Adaptation / Tiefe Anpassung – Wie können wir kollektive Resilienz in Zeiten von globalen Krisen und Konflikten entwickeln, um für den Kollaps das Miteinander zu kultivieren?

Somatic Experiencing – eine körperorientierte Methode zur Integration von traumatischem Stress

Tracking School Namibia – Spurenlesen lernen bei einer der ältesten Spurenleser-Gemeinschaften unseres Planeten: die Juo/hansi im nord-östlichen Teil der Kalahari haben eine eigene Tracking School eröffnet

Permakultur – Permakultur ist eine Kultur und eine Sammlung von Tools und Medthoden, in der nachhaltige Lebensformen und Lebensräume unterstützt, entworfen und aufgebaut werden.

Bücher

Eine Auswahl einiger Bücher, die wir empfehlen:

Robin Wall Kimmerer – Geflochtenes Süßgras

Bill Plotkin –  Natur und Menschenseele

Joanna Macy – Für das Leben, ohne Warum

David Abrams – Im Bann der mehr als menschlichen Natur

Pegi Eyers – Ancient Spirit Rising

Joscha Grolms – Tierspuren Europas

Thich Nath Than – Liebesbrief an die Erde

Pema Chödrön – das Unwillkommene willkommen heißen

Tara Brach – Mit dem Herzen eines Buddhas

Daniel Siegel – Das achtsame Gehirn

Paul Gilbert – Mitgefühl

Kristin Neff – Selbstmitgefühl

Peter Levine – Sprache ohne Worte

Vanessa Machado de Oliveira – Hospicing Modernity

“Doch die Welt ist keineswegs ein Problem, das es zu lösen gilt, sondern ein lebendes Wesen, zu dem auch wir gehören.

Sie ist ein Teil unserer selbst, und wir sind ein Teil ihrer leidenden Ganzheit.

Solange wir nicht unserer Vorstellung von der Abgetrenntheit auf den Grund gehen, kann es keine Heilung geben.

Und der tiefste Teil unserer Abgetrenntheit von der Schöpfung besteht darin, dass wir ihre heilige Natur vergessen haben, die auch unsere eigene heilige Natur ist.”

Llewellyn Vaughan-Lee

Unsere menschlichen Lehrer*innen und Mentor*innen haben unsere Arbeit inspiriert und beeinflusst

Chogyal Rinpoche / Tenzin Wangyal Rinpoche / 17. Karmapa Thaye Dorje / 14. Sharmapa / Sobonfu Some / Jon Kabat-Zinn / Kristin Neff / Christopher Germer / Paul Gilbert / Pema Chödrön / Jack Kornfield / Thich Nath Hanh / Lawrence Heller / Dolores LaChapelle / Joanna Macy / Peter Levine / Gabor Mate / Bayo Akomolafe / Sophie Strand / Robin Wall Kimmerer / Meredith Little / Bill Plotkin / Lynda Cesara / Svenja Zuther / Wolfgang Knöbel / Julie Langhorne / Elke Loepthien-Gerwert u.v..m.

Wir sind Mitglied des